Anmeldung zur
BIG Challenge

Wie alles begann...

In jedem Anfang wohn ein Zauber inne!

Wie Alles Begann

Herman Houweling (1962-2010) war ein niederländischer Berater aus dem Agrarbereich, der selbst an Krebs erkrankte. Er wollte neben dem Kampf gegen den Krebs etwas für die Tierhaltung tun, in der er sein ganzes Leben lang gearbeitet hatte. Aus diesem Grund gründete er BIG Challenge, ein Team aus Tierhaltern und Freunden, das an der Alpe d`HuZes teilnahm.

 

Hermans Ziele waren:

-  so viel Geld wie möglich für den Kampf gegen Krebs via Teilnahme an der Alpe d`HuZes zu sammeln

-  das Image der Veredelungswirtschaft in der Öffentlichkeit zu verbessern

-  den Zusammenhalt unter den Tierhaltern zu fördern

 

Nach seinem Tod übernahmen andere Landwirte die Organisation des Teams.

Für die Teilnahme an Alpe d`HuZes in Frankreich werden unter dem Teamnamen BIG Challenge jedes Jahr große Summen an Spendengeldern (mindestens 5.000 € pro Teilnehmer) gesammelt, die zu 100 % in die KWF (Königin Wilhelmina Fonds) fließen. 

Im Jahr 2013 sammelten die fast 8.000 Teilnehmer aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland insgesamt über 29 Mio. Euro für die Krebsforschung ein. Die 186 Teilnehmer des Tierhalter-Teams BIG Challenge trugen dazu 1,4 Mio. Euro bei. Zu diesem Team gehörten auch 16 deutsche Landwirte, die alleine 139.386 Euro einfuhren. Wir waren so begeistert von dem Engagement, dass wir 2014 erstmals als Verein BIG Challenge Deutschland e.V. eine Aktion auf deutschem Boden organisierten, sagt BIG Challenge Radler und Vorsitzender Georg Biedemann.  Jedoch ist die Zusammenarbeit mit der BIG Challenge Niederlande weiterhin sehr eng.