Anmeldung zur
BIG Challenge

Hier geht es zu den GPS-Daten: www.gpsies.com/mapUser.do?username=BCoT2017


Bild Strecke

Was geschah auf der Strecke?

Hier ein kleiner Eindruck, wie wir die einzelnen Etappen erlebt haben.


Tag1 (37 Von 42)

Amsterdam

In Amsterdam startete unsere Tour von der Niederländischen Krebshilfe.

Den Startschuss gaben der Olympia-Schwimm-Sieger Maarten van der Weijden zusammen mit Betty, die bekannte Finisherin der Alpe d´HuZes. Viele Interessierte kamen vorbei und feuerten unsere Radler an.

Das gemeinsame Aufwärmprogramm war ein klasse Motivationsschub, der uns auch das Anfangs etwas schlechte Wetter vergessen lies.



Tag2 54

Bennekom/ Wageningen - Rees

Auf unserer Tour von Bennekom/ Wageningen nach Rees kamen wir in Kevelaer vorbei. Begrüßt wurden wir dort vom Kreis Klever Landrat Spreen und dem Bürgermeister der Stadt Kevelaer, Dr. Dominik Pichler. Die Landfrauen sorgten für leckeren Kuchen und Getränken und der Bauernmarkt Lindchen hat uns mit frischem Obst versorgen. Außerdem boten die Landwirte der Region Informationen und ein schönes Kinderprogramm. Andrea Franken moderierte den Nachmittag. Es gab ein Interview mit dem Chefarzt Dr. med. Rüdiger Kerner und nach einem kurzen Aufenthalt eine Segnug des Pastoors Lohmann. Dann ging es weiter nach Rees zu unserem Zielort dem Reeser Marktplatz. Natürlich sind wir auch am Austragungsort der BIG Challenge am Sportpark in Kevelaer-Winnekendonk vorbeigefahren.

 

In Rees wurden wir vom Bürgermeister Christoph Gerwers begrüßt. Zudem hat uns die Kreisbauernschaft auf den letzten Metern nach Rees begleitet. Am Markt erwartete uns dann ein geselliges Abendprogramm mit Livemusik, Köstlichkeiten der Landfrauen und die Ausstellung von Kälbern und Schafen für die kleinen Gäste.

 


Pressemeldung


Tag2 67

Rees - Münster

In Rees starteten wir zusammen mit dem Rennrad-Club Tornado Rees. In Dülmen gab es eine gemütliche kleine Pause auf dem Hof Ruhoff. Danach ging es weiter in die Fahrradstadt Münster zum Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband.


Pressemeldung


Tag4 18

Münster - Bad Lippspringe

Vom Landwirtschaftsverlag in Münster ging die Tour weiter. Wir genossen unsere Pause auf dem Spargelhof Steinhoff in Oelde. Ziel der Etappe war die Landesgartenschau in Bad Lippspringe. Dort gab es Erfrischungen zum Abschluss der Etappe.



Tag5 50

Bad Lippspringe - Göttingen

In Bad Lippspringe starteten wir um 8:00 h mit einem Frühstück und fuhren dann zum Pausenpunkt am Erlenhofcafe in Herstelle. Weiter ging's zur Universitätsstadt Göttingen.

Über den Scheck des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes i.H.v. 1.000 € freuten wir uns natürlich sehr.


Pressesammlung aus Göttingen


Tag6 24

Göttingen - Nordhausen

Beim Landvolk in Rosdorf ging die Tour nach Nordhausen los. Für eine kleine Pause stand uns das Sporthaus des Sportvereins Bischofferode zur Verfügung. Am Hotel Zur Hoffnung in Werther sammelten wir uns und fuhren dann gemeinsam in Nordhausen ein. Dort war ein Infostand auf den Rathausplatz eingerichtet.



Tag7 80

Nordhausen - Bad Belzig

Vom Hotel am Stadtpark aus fuhren wir los. Es hieß früh aufstehen, denn wir hatten eine lange Strecke vor uns. Noch mit Schlaf in den Augen ging es trotzdem motiviert los. Aufgrund der langen Strecke gab es gleich mehrere Pausen, bei denen wir wieder auftanken - und uns mit einem Eis belohnen konnten ;-)

Pause 1: Eisleben, Markt

Pause 2: Bernburg, Markt

Pause 3: Polenzko, Haro Milch

 



Tag8 1

Bad Belzig - Berlin

Der Endspurt nach Berlin begann früh am Morgen. Dafür wurden wir in Berlin am Brandenburger Tor vom Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt begrüßt und konnten uns dort in Ruhe von der Tour erholen. Müde und glücklich genossen wir unsere Ankunft und den einzigartigen Moment.

Ein paar von uns liesen sich die gemeinsame Stadtrundfahrt am nächsten Tag trotz des Muskelkaters nicht entgehen.



 

Unsere Partnerveranstaltung in Schleswig-Holstein:

www.bigchallenge-sh.de